Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  • §1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1)        Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2)        Für Zwecke dieser AGB ist der Kunde Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

  • §2 Registrierung

(1)        Die Nutzung unserer Homepage ist auch ohne Registrierung möglich. Für gewisse Sonderfunktionen ist jedoch eine Registrierung erforderlich.

(2)        Wer auf unserer Homepage seine persönliche Geschichte einstellen möchte oder Geschichten von anderen Nutzern bewerten oder kommentieren möchte, muss sich zuvor registrieren. Die Registrierung erfolgt über die Schaltfläche „Anmelden“ und anschließenden Klick auf „Kein Konto ? Jetzt anmelden!“.  Im Rahmen der Registrierung ist eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben und ein Passwort zu wählen. Daneben ist ein Nutzername zu wählen, dafür gibt es die Felder „First Name“ und „Last Name“.  Wir empfehlen, ein Pseudonym statt Ihres Klarnamens zu verwenden, da dieser Nutzername öffentlich angezeigt wird, wenn Sie einen Beitrag kommentieren oder eine eigene Geschichte veröffentlichen. Die Anmeldung unter mehreren Namen ist unzulässig (Verbot des Mehrfachaccounts).

 

  • §3 Zahlungspflichtiger Zusatzinhalt

(1)        Die Nutzung der Seite ist kostenpflichtig möglich. Es besteht die Möglichkeit gewisse Sonderleistungen zahlungspflichtig in Anspruch zu nehmen. Dazu erwirbt der Kunde sogenannte Goldherzen. Mit diesen Goldherzen können weitere Bewertungen vorgenommen werden, sowie eine weitergehende Beratung in Anspruch genommen werden.

(2)        Goldherzen können über den Button „Goldherzen aufladen“ erworben werden. Dort sieht der Kunde die verschiedenen Angebote und kann diese anklicken. Durch Klick auf den Button „Kaufen“ kann der Kunde eine Zahlungsmethode auswählen (Giropay, Paypal).  Anschließend besteht die Möglichkeit diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie eine Widerrufsbelehrung einzusehen. Bei Einverständnis mit diesen werden Häkchen bei „Allgemeine Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert“ und „Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiert“ gesetzt. Über den Button „zahlungspflichtig bestellen” gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab. Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine Bestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. In dieser E-Mail wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt (Vertragsbestätigung). Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

 

  • §4 Anforderungen an Geschichten

(1)        Die inhaltliche Gestaltung der Geschichte liegt in der alleinigen Verantwortung des Kunden. Insbesondere ist sicherzustellen, dass diese, einschließlich etwaigen Bild- und Videomaterials, gegen keine gesetzlichen Vorschriften wie zum Beispiel Bestimmungen des Urheberrechts verstößt.

(2)        Der Anbieter ist berechtigt unangebrachte Inhalte zu entfernen sowie den entsprechenden Kunden zu sperren.

 

  • §5 Übertragung von Nutzungsrechten bei vom Kunden übertragenen Inhalten

(1)        Sofern der Kunde uns auf unseren dazu bereitgestellten Kanälen Inhalte, wie Testberichte, Fotos, Bewertungen, Kommentare, Geschichten, etc übermittelt, gelten die nachfolgenden Bestimmungen, sofern der Kunde dem nicht widerspricht (siehe auch Absatz 3).

(2)        Der Kunde übertragt die Nutzungsrechte unentgeltlich an den von ihm übermittelten Inhalten im folgenden Umfang an den Anbieter: Der Kunde räumt dem Anbieter ein nicht ausschließliches, weltweit gültiges Nutzungsrecht an den bereitgestellten Inhalten ein. Der Anbieter ist insbesondere berechtigt, die Inhalte zu veröffentlichen oder – ohne Angaben von personenbezogenen Daten – an Dritte zu übermitteln. Weiter ist der Anbieter, unter Berücksichtigung der berechtigten geistigen oder persönlichen Interessen des Kunden, berechtigt, die Inhalte zu überarbeiten und zu verändern.

(3)        Ein Widerspruch ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft möglich, sofern hierdurch keine unbillige Beeinträchtigung des Anbieters eintritt. Eine solche unbillige Beeinträchtigung kann beispielsweise vorliegen, wenn der Anbieter im Vertrauen auf die erfolgte Übertragung der Inhalte die Nutzung dieser bereits konkret geplant und insoweit finanzielle Verpflichtungen (z.B. Beauftragung des Drucks einer Werbekampagne) eingegangen ist. Weiter kann der Anbieter bei einem nachträglichen Widerspruch nicht gewährleisten, dass vorangegangene Verwendungen rückgängig gemacht werden.

 

  • §6 Haftungsbeschränkung

(1)        Die inhaltliche Ausgestaltung der Geschichte sowie der Kommentare obliegt alleine dem Kunden.

(2)        Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind.

(3)        Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(4)        Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

  • §7 Widerrufsbelehrung

(1)        Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. In Absatz (2) findet sich ein Muster-Widerrufsformular. In Absatz (3) findet sich ein Hinweis auf ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts.

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Simon Östreicher Dieboldstr. 19, 86356 Neusäß, Telefon: 01522 4282785, E-Mail: service@menschenherzen.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

(2)        Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An Simon Östreicher, Dieboldstr. 19, 86356 Neusäß, E-Mail: service@menschenherzen.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)


Bestellt am (*) / erhalten am (*) : __________________________________
Name des / der Verbraucher(s) : __________________________________
Anschrift des / der Verbraucher(s) : __________________________________



Unterschrift des / der Verbraucher(s)               Datum
(nur bei Mitteilung auf Papier)

_____________________________    _________________


(*) Unzutreffendes streichen.


(3)        Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalt, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem der Kunde der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist ausdrücklich zugestimmt hat und bestätigt hat, dass er Kenntnis davon hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

 

  • §8 Datenschutz

(1)        Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Geschäftsabschlüssen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Zahlungsdaten, bestellte Waren. Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 DS-GVO ist Simon Östreicher, Dieboldstr. 19, 86356 Neusäß, Telefon: 01522 4282785, E-Mail: service@menschenherzen.de

(2)        Die Daten werden von uns erhoben, gespeichert und ggf. weitergegeben, soweit es erforderlich ist, um die vertraglichen Leistungen zu erbringen. Die Erhebung, Speicherung und Weitergabe erfolgt mithin zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Eine Nichtbereitstellung dieser Daten kann zur Folge haben, dass der Vertrag nicht geschlossen werden kann.

(3)        Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Schutzes personenbezogener Daten. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik jeweils angepasst.

(4)        Betroffene Personen haben das Recht, von uns jederzeit über die zu ihnen bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO) Auskunft zu verlangen. Dies betrifft auch die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung. Zudem haben sie das Recht, unter den Voraussetzungen des Art. 16 DS-GVO die Berichtigung und/oder unter den Voraussetzungen des Art. 17 DS-GVO die Löschung und/oder unter den Voraussetzungen des Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Personenbezogene Daten werden nur solange gespeichert, als es zur jeweiligen Zweckerreichung erforderlich ist (dies entspricht in der Regel der Vertragsdauer) oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen.

            Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO), können sie der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn,

– es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder

– die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

Einer Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung können sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen; dies gilt auch für ein Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung zu unterlassen.

(5)        Ihre Zahlungsdaten werden je nach dem von Ihnen ausgewählten Zahlungsmittel an den entsprechenden Zahlungsdienstleister übermittelt. Die Verantwortung für Ihre Zahlungsdaten trägt der Zahlungsdienstleister. Informationen insbesondere über die verantwortliche Stelle der Zahlungsdienstleister, die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten der Zahlungsdienstleister und die Kategorien personenbezogener Daten, die von den Zahlungsdienstleistern verarbeitet werden, erhalten Sie unter der nachfolgenden Internet-Adresse:

Bei Bezahlung per Paypal (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg): https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

Bei Bezahlung per Giropay (giropay GmbH, An der Welle 4, 60322 Frankfurt/Main): https://www.giropay.de/kaeufer/sicherheit-datenschutz/ und https://www.giropay.de/rechtliches/datenschutz-agb/

(6)        Die Erhebung, Übermittlung oder sonstige Verarbeitung von personenbezogenen Daten des Kunden zu anderen als den in diesem § 8 genannten Zwecken ist uns nicht gestattet.

(7)        Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen, Widerrufe oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten Sie bitte an die unter Abs. 1 genannten Kontaktdaten. Für nähere Informationen verweisen wir auf den vollständigen Text der DS-GVO, welcher im Internet unter https://dejure.org/gesetze/DSGVO verfügbar ist und unsere Datenschutzerklärung, welche im Internet [Hier] einsehbar ist. Ferner haben Sie die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über datenschutzrechtliche Sachverhalte zu beschweren.

 

  • §9 Schlußbestimmungen

(1)        Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2)        Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3)        Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.